13. Dezember 2018 – 08:43
TUI-Konzern steigert Umsatz und Gewinn

Für den Branchenprimus TUI schien 2018 die Sonne: Der Reisekonzern hat seinen Umsatz um 5,3 Prozent auf 19,5 Milliarden Euro gesteigert. Auch der Gewinn ist gestiegen, um 7,6 Prozent auf 730 Millionen Euro. Das operative Ergebnis stieg sogar zweistellig.

Konzernchef Fritz Joussen sieht sich damit in seiner Strategie bestätigt. Er setzt vor allem auf eigene Hotels und Kreuzfahrtschiffe. „Mehr als 70 Prozent unseres Ergebnisses kommen heute aus den selbstgestalteten Urlaubserlebnissen. Dadurch können wir uns deutlich vom Wettbewerb differenzieren.“

Die Region Zentral, zu der auch der Quellmarkt Deutschland gehört, ist ebenfalls gewachsen. Dort wurden Reisen für 6,5 Milliarden Euro verkauft, ein Plus von 8,7 Prozent. Das bereinigte Ergebnis der Region verbesserte sich um 25 Prozent auf 89 Millionen Euro.

Konzernweit setzt Joussen auch 2019 seinen Fokus auf mehr Gewinn. Das bereinigte Ebita soll um mindestens zehn Prozent wachsen. Was die Buchungen betrifft, ist das neue Jahr allerdings weniger positiv angelaufen. Für den bevorstehenden Winter liegen sie „knapp auf Vorjahresniveau“.

Thomas Hartung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen