14. September 2018 – 18:09
Tropensturm „Helene“ zieht auf britische Inseln zu
Dort könnte er am späten Montag auf Land treffen. Der Sturm, der sich bei den Kapverdischen Inseln gebildet hat, ist Richtung Norden unterwegs. Nach aktuellen Prognosen Prognosen erreicht er am Vormittag des 15. September die westlichen Azoren-Inseln Pico, Faial und Graciosa. Hier ist während des Durchzugs von Helene mit Windböen bis zu 110 Stundenkilometern und starken Niederschlägen zu rechnen. Unter dem Einfluss einer starken Südwestströmung zieht "Helene" vermutlich schnell über die Azoren hinweg und erreicht am Abend des 18. September den Süden Irlands und später den Westen Großbritanniens. Allgemein wird damit gerechnet, dass sich der Tropensturm bis dahin unter dem Einfluss kühlerer Wassertemperaturen zum Sturmtief abgeschwächt hat.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen