18. September 2018 – 20:43
Tripadvisor wird zum Reise-Facebook
kaufer-steveceo-tripadvisorfoto-tripadvisor
Tripadvisor-CEO Steve Kaufer päsentierte die neu gestaltete Reise-Website in New York. Foto: Tripadvisor

Die neue Optik von Tripadvisor, der weltgrößten Reise-Website, lehnt sich an das Social-Media-Portal an und auch die Funktionalität erinnert an Facebook. Im Zentrum der neuen Homepage steht künftig der Reise-Feed, der ähnlich wie bei Facebook funktioniert, jedoch ausschließlich Reiseinhalte enthält. Hier lassen sich relevante Informationen für die Reise schneller finden.

Während des gesamten Reiseplanungsprozesses können sich die registrierten Tripadvisor-Mitglieder von ihren Freunden, ihrer Familie und vertrauenswürdigen Experten beraten und inspirieren lassen. In der linken Spalte befindet sich der persönliche Bereich, in der rechten Spalte findet man Vorschläge, wem man folgen sollte.

Oben quer sind ab Herbst die traditionellen Suchrubriken von Tripadvisor in Form von Icons zu finden: Hotels, Ferienwohnungen, Flüge, Restaurants Aktivitäten und Weiteres. Klickt man drauf, landet man bei den entsprechenden Suchen. Darüber ist das Suchfeld für das Reiseziel.

Tripadvisor öffnet sich für Marken

Mit diesen Veränderungen öffnet Tripadvisor seine Community für Marken, Influencer, Medien und Freunde. „Reiseunternehmen, wie Tourismusseiten, Hotels, Airlines oder Restaurants, Marken, wie GoPro oder National Geographics, und Influencer, wie YouTuber oder Instagrammer, können jetzt unserem Reise-Feed beitreten, solange sie unsere Content-Richtlinien einhalten“, sagt eine Unternehmenssprecherin. Auch Buchungsplattformen könnten unter diesen Bedingungen bei Tripadvisor mitmachen.  

Bislang standen bei Tripadvisor Bewertungen und Meinungen der Mitglieder sowie die Suchmaschinen im Vordergrund. Ab Herbst ist es dann der Reise-Feed – ohne dass die bewährten Funktionen verloren gingen. Sobald sich ein Tripadvisor-Mitglied anmeldet, verwandelt sich seine Startseite in einen persönlichen Informations-Feed. Gibt er in das Suchfeld sein Reiseziel ein, grenzt der Feed automatisch den Umfang der Informationen ein, die zu diesem bestimmten Ort angezeigt werden. Zum Beispiel können Mitglieder, die eine Reise nach Paris planen, einen Artikel über das beste Restaurant der Stadt, die Reisetipps eines Influencers sowie die Bewertung eines Freundes etwa über ein neues Hotel nahe dem Eiffelturm sehen. So wird die Seite persönlicher, hilfreicher und benutzerfreundlicher.

Zu den aktuellen Nutzerzahlen in Deutschland gibt Tripadvisor keine Auskunft. Insgesamt bietet die Reise-Seite 661 Millionen Bewertungen und Meinungen, sowie 7,7 Millionen Unterkünfte, Airlines, Erlebnisse und Restaurants.

Thomas Horsmann

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen