18. Dezember 2018 – 13:25
"Travel Technology Symposium 2019" – künstliche Intelligenz im Fokus
kiistock-funtap
Foto: iStock/Funtap

"Die Frage lautet für viele Unternehmen: Arbeite ich mit Technologiegiganten wie Amazon oder Facebook zusammen oder bekämpfe ich sie?" sagt Steven van Belleghem. Der Technologie- und Marketingexperte beleuchtet die Entwicklung von Kundenbeziehungen im Zeichen der Entwicklung künstlicher Intelligenz und zunehmender Dominanz großer Technologieplattformen und beschreibt, wie sich Player wie Amazon immer mehr zu "Gatekeepern" für den Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen entwickeln.

Die Gefahr die von den Technologiegiganten für Produzenten, sei es von Konsumgütern oder vor Reisen, ausgehe, basiere auf zwei Aspekten, sagt van Belleghem. Einerseits bestimmten sie mit ihren Algorithmen zunehmend darüber, welche Produkte Konsumenten präsentiert werden oder nicht. Und zum anderen bestehe die Gefahr, dass die großen Plattformen stark gefragte Produkte kopierten und selbst herstellten.

Zwischen Kooperation und Wettbewerb

Für die meisten Marktakteure sei die Frage von Kooperation und Bekämpfung der Technologiegiganten kein Entweder-oder, so der Marketingexperte. Firmen aller Branchen müssten sich viel intensiver als bisher mit Maschinenmarketing, also der richtigen Nutzung der Algorithmen der Gatekeeper beschäftigen als bisher, um in der digitalen Welt sichtbarer zu werden. Daneben gelte es, die eigenen Stärken, wie etwa lokale Expertise oder den "human touch", zu nutzen, um den Technikriesen etwas entgegenzusetzen.

Branchenevent am 7. Februar

Die Chancen und Risiken der "dritten Phase der digitalen Transformation", wie Belleghem sie nennt, stehen im Mittelpunkt des "Travel Technology Symposiums 2019“, das der Travel Industry Club gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen und Technologiedienstleister Accenture am 7. Februar auf dem Campus Kronberg veranstaltet. Die siebte Auflage des Symposiums behandelt unter dem Leitthema "Human is the next big thing – Maschinen werden menschlich" Technologietrends von morgen und die zentrale Bedeutung der künstlichen Intelligenz.

Beispiele und Anwendungen aus der Reiseindustrie

Steven van Belleghem hält dabei die zentrale Keynote-Rede. Außerdem berichtet Prof. Dr. Antonio Krüger vom weltweit größten Zentrum für Forschung und Anwendung der Künstlichen Intelligenz, über KI und Fortschritte in der Robotik. Darüber hinaus kommen Vertreter von Firmen aus dem Silicon Valley, aus China und aus Europa zu Wort und präsentieren Lösungsvorschläge. Dabei werden auch Beispiele und Anwendungen aus der Reiseindustrie aufgeführt, wie etwa Google Assistant, oder KI-Anwendungen bei Microsoft, Expedia oder Shiji, sowie Digital Twins bei Mackevision. Die teilnahmegebühr beträgt 299 Euro für Mitglieder und 499 Euro für nicht-mitglieder des Travel Industry Clubs.

Reise vor9 verlost Tickets

Als exklusiver Medienpartner des "Travel Technology Symposiums 2019" verlost Reise vor9 drei Eintrittskarten für die Veranstaltung. Zur Teilnahme an der Verlosung genügt eine E-Mail mit dem Betreff "Travel Technology Symposium 2019“ und Ihren Kontaktdaten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Zu weiteren infos und zur Anmeldung für das "Travel Technology Symposium 2019" gelangen Sie hier.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen