16. Januar 2019 – 00:11
Terror-Angriff auf Fünf-Sterne-Hotel in Kenias Hauptstadt Nairobi
dusit-d2nairobi
Dusit D2 Nairobi – Foto: Dusit Hotels & Resorts

Das Hotel Dusit D2 wurde am Dienstagnachmittag angegriffen, die Terrorgruppe Al-Shabaab beanspruchte die Tat für sich. Einer Explosion folgten Schüsse, die Täter verschanzten sich im Gebäude. Zur Zahl der Opfer kursieren widersprüchliche Aussagen. Erst nach rund acht Stunden hatten Sicherheitskräfte laut dem kenianischen Innenministerium die Lage unter Kontrolle.

Der Angriff begann laut kenianischen Medien am Dienstagnachmittag mit einer Explosion, drei Autos seien beschädigt worden. Daraufhin habe sich ein Selbstmordattentäter im Foyer des Hotels in die Luft gesprengt. Dabei seien mehrere Menschen schwer verletzt worden. Um wie viele Angreifer es sich handelte, war zunächst unklar. Auch über die Zahl der Todesopfer gab es keine gesicherten Informationen.

Das Gebiet um den Gebäudekomplex des Hotels wurde abgesperrt. Am Abend hatten Sicherheitskräfte nach Polizeiangaben sechs der sieben Stockwerke des Hotels gesichert. Ob die Angreifer getötet oder festgenommen wurden, erklärten die Behörden nicht.

Das Luxushotel der thailändischen Gruppe Dusit Hotels & Resorts befindet sich in der Nähe des Westgate-Einkaufszentrums. Dort starben bei einem Anschlag 2013 67 Menschen.

Die Terrorgruppe Al-Shabaab hat den Anschlag für sich reklamiert. Die mit der Terrororganisation Al-Kaida verbündete Gruppe kämpft seit Jahren in Somalia am Horn von Afrika um die Vorherrschaft. Dabei verübt sie auch Anschläge im Nachbarland Kenia.

Thomas Horsmann

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen