11. Dezember 2018 – 15:53
Sun Express erweitert Flotte und Programm
sun-express
Foto: Sun Express

Im nächsten Sommer will der Ferienflieger Urlauber mit 80 Jets zu beliebten Destinationen bringen. Die massive Aufstockung der Flotte ist auch nötig, denn das Joint Venture von Lufthansa und Turkish Airlines weitet das Angebot im Sommerflugplan 2019 um 15 Prozent aus. Der Schwerpunkt liegt auf dem Türkei-Geschäft.

Insgesamt steht Reisenden im kommenden Jahr ein Streckennetz von rund 90 Zielen in 30 Ländern zur Verfügung, darunter beliebte Destinationen in der Türkei, in Bulgarien und Griechenland. Um 50 Prozent aufgestockt wird das Angebot ins ägyptische Hurghada. Tunesien wurde wieder ins Programm aufgenommen, der Flughafen Enfidha-Hammamet wird ab Köln-Bonn, Leipzig/Halle sowie Stuttgart angeflogen. Zum ersten Mal ist Beirut auf dem Flugplan, das ab Stuttgart und Düsseldorf angeboten wird. Die Zahl der Flüge auf die Kanarischen Inseln wurde hingegen verringert. 

900.000 zusätzliche Sitze nach Antalya und Izmir

Schwerpunkt des Sommerflugplans sind die Türkei-Verbindungen, die Sun Express erneut deutlich aufstockt. Im Vergleich zum Vorjahr steigert die Airline die Anzahl der Sitzplätze zu den Hotspots der Türkischen Riviera um 500.000 auf 3,5 Millionen. Von Düsseldorf aus starten weiterhin sechs Maschinen täglich, von Köln-Bonn geht es fünfmal und von Frankfurt aus dreimal täglich dorthin. Ab Basel und Zürich verstärkt Sun Express die Präsenz ebenso ab Wien mit bis zu drei täglichen Verbindungen.

Stark ist auch die Steigerung der Verbindungen nach in Izmir. Hier erhöhte Sun Express die Anzahl der Sitzplätze um 400.000 auf 1,6 Millionen. Die Stadt wird ab vielen deutschen Airports mehrmals täglich angeflogen, darunter verstärkt von Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart und Frankfurt.

Anatolien-Geschäft wächst weiter

Mehr Flüge gibt es zudem nach Anatolien, das Geschäftsfeld ist das am stärksten wachsende der Airline. Die zum Winterflugplan aufgenommene tägliche Verbindung zwischen München und Ankara wird im kommenden Sommer auf insgesamt elf Flüge pro Woche erhöht. Von Düsseldorf bietet Sun Express neun wöchentliche Verbindungen in die türkische Hauptstadt und zwei neue Frequenzen nach Küthaya/Zafer und Malatya an. Zusätzlich können Passagiere ab Düsseldorf direkt nach Adana, Kayseri, Diyarbakir sowie Samsun-Çarsamba reisen.

Sun Express startet von insgesamt 18 Flughäfen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz sowie von 37 weiteren Airports in Europa.

Thomas Horsmann

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen