09. Januar 2019 – 13:20
Reisebüros verzeichnen Buchungsrückgang im Dezember

Der Dezember fällt als Buchungsmonat im Reisevertrieb nach der jüngsten Analyse der Marktforscher von der GfK durchwachsen aus. Insgesamt lägen die im Dezember stationär und online erzielten Buchungsumsätze zwar noch leicht über dem Vorjahresmonat, doch sei dies ausschließlich einem guten Kurzfristgeschäft mit Winterurlaub geschuldet (+4%). Das zurzeit bereits wichtigere Sommerurlaubsgeschäft liege im Gesamtmarkt in Umsatz um ein Prozent unter dem Vorjahr, so die GfK.

Wie bereits im Vormonat seien die Verluste im stationären Reisevertrieb aufgelaufen. Dank guten Frühbucheraufkommens starteten aber auch die Reisebüros in Deutschland mit einem Zuwachs um drei Prozent ins neue Touristikjahr 2018/19.

Bei den Sommerbuchungen hakt es

Addiere man die Urlaubsbuchungen in Reisebüros und auf den Reiseportalen der Veranstalter und OTAs zusammengenommen, dann weise die laufende Wintersaison zum aktuellen Buchungsstand kumuliert ein Umsatzplus von sechs Prozent auf. Dies sei zwar erneut ein Prozentpunkt weniger als noch im Vormonat, aber immer noch ein ordentlicher Vorsprung, der auf ein voraussichtlich positives Saisonergebnis hoffen lasse, erklären die Marktforscher.

Buchungen für Sommerurlaub machten im Dezember einen Umsatzanteil von knapp 60 Prozent aus. Die neue Sommersaison verliert laut GfK kumuliert ganze zwei Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat und weist nun noch ein Plus von drei Prozent auf. Allerdings sei zum jetzigen Zeitpunkt erst etwa ein Viertel der Sommerumsätze gebucht, der Großteil stehe also noch aus, beruhigen die Experten. „Der Reisevertrieb dürfte mit Spannung den Januar, den buchungsstärksten Monat des Jahres, erwarten“, heißt es in einer Mitteilung. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen