10. Dezember 2018 – 11:05
"NDC ist weder gut noch böse, sondern nur ein neues Format"
martens-utaamadeus-germanygeschaeftsfuehrerinfoto-amadeus
Amadeus-Geschäftsführerin Uta Martens: NDC-Angebote für alle Reisebüros. Foto: Amadeus

Drei Buchstaben verunsichern derzeit die Reisebüros: NDC. Doch was bedeutet die „New Distribution Capability“ für den Vertrieb wirklich? Fragen an Uta Martens, Geschäftsführerin von Amadeus Germany:

Reisebüros haben NDC bisher eher als Bedrohung erlebt. Zu Recht?

Aus unserer Sicht nicht. NDC ist weder gut noch böse, sondern ein neues Datenformat. Fluggesellschaften wollen mit der Hilfe dieses neuen Datenformates unter anderem ihren Passagieren besser zugeschnittene Angebote machen, mehr verkaufen und schneller auf Marktgegebenheiten reagieren. Der Vertriebsweg Reisebüro ist für den Verkauf dieser neuen Angebote ausdrücklich vorgesehen.

Airlines können dann aber auch steuern, wer was verkaufen kann.

Das ist technisch richtig und teilweise auch heute schon gelebte Praxis. Airlines wünschen sich jedoch auch Vertriebsreichweite, und diesen Wunsch können wir gemeinsam erfüllen. Unsere Aufgabe ist es, die NDC-Angebote von Airlines für Reisebüros verfügbar zu machen.

Was bedeutet NDC für den Vertrieb?

Dass Reisebüros besser auf persönliche Vorlieben ihrer Kunden eingehen und mit Hilfe der Airline-Partner perfekte Angebote zur Verfügung stellen können. Angebote, die ein Reisender nicht ausschließlich auf einer Airline-Webseite, sondern auch über den Reisebürovertrieb erhält. Unter anderem durch NDC wird dies technisch ermöglicht.

Zum Beispiel?

Es geht sehr viel um den Verkauf von Zusatzleistungen. Es gibt ja heute schon Ancillary Services, die wir alle kennen – Gepäck, Sitzplatzauswahl und Essen – und die Reisebüros verkaufen können. Künftig können das noch viele andere Leistungen mehr werden.

Wie sieht es auf der Vertriebsseite aus?

Die Tests mit ersten Reisebürokunden laufen jetzt an. Im ersten Quartal nächsten Jahres werden wir ihnen die ersten NDC-Angebote verfügbar machen können. Welche Reisebüros sich unserem NDC-X-Programm angeschlossen haben, ist bekannt.

Auf Reisebüroseite sind nur Geschäftsreiseanbieter dabei.

Das stimmt nicht ganz. Travix aus Amsterdam betreibt zum Beispiel Online-Portale wie CheapTickets und Flugladen. Außerdem gibt es weitere interessierte Vertriebspartner, über die wir noch nicht sprechen können.

Wann werden alle Reisebüros für die NDC-Angebote freigeschaltet?

NDC-Angebote werden in der Amadeus Selling Platform Connect für alle Reisebüros verfügbar sein. Wir gehen davon aus, dass die Nutzer im zweiten Quartal nächsten Jahres mit der NDC-Oberfläche arbeiten können. Das ist der Plan, und wir sind gut unterwegs.

Wird die NDC-Oberfläche zusätzlich Geld kosten?

Es ist noch zu früh, dazu verbindliche Aussagen zu machen.

Das ganze Interview mit Uta Martens lesen Sie im aktuellen Reise vor9 Magazin.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen