08. Februar 2019 – 18:31
Lufthansa ist an Cook-Airlines intererssiert
harry-hohmeister
Harry Hohmeister – Foto: Lufthansa

Kaum hat Thomas Cook Interesse am Verkauf der Airline-Sparte angekündigt, da bringen sich die ersten Aspiranten schon in Stellung. Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister, zuständig für das Premiumsegment im Konzern, hat laut einem Interview im "Handelsblatt" Interesse an den Airlines des britischen Reisekonzerns. "Wir haben mit der Eurowings bewiesen, dass wir uns in diesem Segment gut entwickeln können, daher werden wir uns genau anschauen, welche Ansätze es hier geben könnte", sagte er der Wirtschaftszeitung.

Hohmeister erklärte zudem, dass er eine weitere Marktbereinigung erwarte. Es gebe "schlicht zu viele Airlines in Europa", die in dem harten Wettbewerb nicht bestehen könnten. Das zeigten die Insolvenzen der vergangenen Monate "mehr als deutlich". Diese Entwicklung sei noch nicht am Ende, prognostiziert Hohmeister.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen