30. Januar 2019 – 16:26
Lufthansa denkt über Ausweitung des Bezahl-Essens nach
swissbombardier-f100
Bombardier F100 – Foto: Swiss

Seit Mai letzten Jahres testet die Lufthansa bei Ihrer Tochter Swiss einen Economy-Light-Tarif nur mit Handgepäck und ohne Gratis-Verpflegung. Inbegriffen sind, allerdings nur bei Flügen von und nach Genf sowie bei einer Flugzeit unter einer Stunde, Mineralwasser und Schokolade. Weitere Essens- und Getränkeangebote sind kostenpflichtig. Ein Extra-Sandwich oder ein "Bündner Plättli" kosten etwa zwischen acht und 13 Euro. Dafür ist der Tarif dann auch besonders günstig. Vor der Umstellung im Mai bot die Swiss all ihren Economy-Kunden kostenloses Essen und Getränke an.

Thomas Klühr, CEO von Swiss, scheint zufrieden mit den Test-Ergebnissen. Die Akzeptanz des Tarifs sei hoch und die Erfahrungen so positiv, dass der Lufthansa-Konzern sich anschaue, ob er das Konzept nicht auch anderswo einführen könne, so der Swiss-Chef gegenüber dem Fachportal "Aerotelegraph".

Modell für weitere Kurzstrecken?

In einem offiziellen Statement will die Lufthansa das nicht eins zu eins bestätigen. Laut einer Sprecherin habe man durchaus das Ziel, bei den Premium-Airlines das Angebot für die Kunden zu "individualisieren". In diesem Zusammenhang prüfe man auch, wie das Food-&-Beverage-Angebot für die Kurz- und Mittelstreckenflüge verbessert und individualisiert werden könne. Darauf, dass künftig auf bestimmten Kurzstrecken auch ein Billigtarif ohne Verpflegung zum Tragen kommen könnte, will sich die Airline aber nicht festlegen.

Wo genau sich so etwas lohnt, darüber lässt sich erstmal nur spekulieren. Fest steht: Bei Eurowings ist das Essen ohnehin bereits kostenpflichtig, ebenso bei Brussels Airlines. In jedem Falle würde eine Übertragung des Genfer Modells auf die großen Hubs Anpassungen erfordern, weiß Swiss-Chef Klühr. "Genf ist ja relativ klein. Die logistischen Anforderungen und die Mengen werden an den Drehkreuzen ganz anders sein“, weiß er. Auf jeden Fall sei dies aber "der Weg in die Zukunft".

Andreas Förster

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen