23. Januar 2019 – 13:06
Intrepid Travel baut Angebot an Polarreisen aus
ocean-endeavour
Ocean Endeavour – Foto. Intrepid Travel

Immer mehr Touristen wollen die Polarregionen entdecken. 2018 stieg die Zahl der Antarktisbesucher um 17 Prozent auf 51.707. Intrepid Travel reagiert auf den Trend und erweitert das Angebot an nachhaltigen Kleingruppen-Expeditionen. Sie werden von einem spezialisierten Polar-Team begleitet. 

Mit der frisch renovierte "Ocean Endeavour" können die Touristen ab Oktober 2020 in See stechen. Das 1982 als Fährschiff "Konstantin Simonov" von der damaligen sowjetischen Fernost-Seereederei in Dienst gestellte Schiff bietet Platz für 199 Reisende. Es ist unter anderem mit einem Gesundheits- und Wellnesszentrum mit Saunen, Fitnessstudio und einem Salzwasserpool ausgestattet. Das neue Programm beinhaltet insgesamt fünfzehn Abfahrten und fünf unterschiedliche Reiserouten, darunter zwei Antarktis-Routen.

Steigende Besucherzahlen in der Antarktis

"Wir wissen, dass es eine große Nachfrage nach nachhaltigeren und erlebnisreicheren Kreuzfahrten gibt", sagt James Thornton, CEO der Intrepid Group. Tatsächlich zeigen auch die Statistiken der Internationale Vereinigung der Antarktis-Reiseveranstalter (IAATO) seit 2011 einen deutlichen Anstieg der Nachfrage. Die Mehrheit der Besucher (41.996) reiste in der Saison 2017/18 demnach mit Schiffen, die Landausflüge anbieten, in die Antarktis, was einer Steigerung von 16% gegenüber dem Vorjahr entspricht. 9.131 Reisende besuchten den Kontinent mit Kreuzfahrtschiffen, die keine Landexkursionen anboten, auch hier war eine Steigerung um 22 Prozent im Vergleich zur Vorsaison 2016/17 festzustellen.

Nachhaltiger Tourismus

"Das neue Polarprogramm macht Reisen in die Antarktis erschwinglicher denn je, ohne Kompromisse beim nachhaltigen Tourismus einzugehen", so Thornton weiter. Aaron Hocking, Regional Direktor EMEA der Intrepid Group, betont, dass das Unternehmen natürlich Mitglied der IAATO sei und sich an die strengen Auflagen zum Schutz der Antarktis halte. "Wir haben keinen Einweg-Kunststoff an Bord, für jeden Gast gibt es eine wiederverwendbare Wasserflasche und wir servieren nur nachhaltige Meeresfrüchte", berichtet er. Für die Expeditionen in Nationalparks und Naturschutzgebiete würden zudem Parkgebühren gezahlt, mit denen die Erhaltung, der Schutz und die Überwachung dieser Wildnisgebiete unterstützt werde.

Auf den Kreuzfahrten mit der Ocean Endeavour haben die Reisenden die Möglichkeit, den weißen Kontinent mit einer Reihe von optionalen Aktivitäten zu erkunden. So bietet Intrepid Travel die Fortbewegung mit Seekajaks, Schneeschuhwandern, Fototouren und sogar Eiscamping mit spezialisierten Reiseleitern an. Ein Expeditionsleiter kommt dabei auf jeweils acht Gäste. 

Auf der Suche nach authentischen Erlebnissen

Warum Polarreisen immer beliebter werden? "Die Menschen werden immer abenteuerlustiger und geben mehr für authentische Erlebnisse aus", sagt Hocking. Reisende wollten mit den Polarregionen einige der abgelegensten Gegenden der Welt besuchen und die erstaunlichen Naturphänomene sowie die Tierwelt erleben. "Sie wollen der Natur näherkommen und die Welt, in der wir leben, verstehen", fügt er hinzu. Wer in die Polarregionen reise, werden sich bewusst, wie zerbrechlich die Erde ist.

Thomas Horsmann

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen