Banner Reise vor Neun neu

08. Mai 2018 – 17:28
Iberostar investiert massiv in Hotels auf Kuba
iberostar-grand-hotel-packard-havanna
Iberostar Grand Hotel Packard in Havanna – Foto: Iberostar

Während Rivale Riu das Engagement auf der Zuckerrohrinsel eingestellt hat, investiert Iberostar massiv in das Hotelangebot auf Kuba. Allein in diesem Jahr sollen noch elf neue Hotels unter den drei Submarken der Kette, City, Ocean Resorts und Heritage Hotels, eröffnet werden. Bis 2020 wolle Iberostar dort 12.000 Zimmer betreiben, kündigte Generaldirektor Aurelio Vázquez am Rande der kubanischen Tourismusmesse "Fitcuba" an.

Sechs Neueröffnungen sind in Holguin geplant, drei in Santiago de Cuba und jeweils eine auf dem Inselchen Cayo Coco und in der Hauptstadt Havanna. In der Altstadt von Havanna entstehen mit dem Iberostar Grand Hotel Packard 321 Luxuszimmer, die Eröffnung ist für August geplant.

In den vergangenen drei Jahren hat die Hotelgruppe mit Sitz in Palma de Mallorca rund eine halbe Milliarde Euro in neue Hotels und die Renovierung bestehender Anlagen investiert. Bis 2020 sollen weitere 700 Millionen Euro hinzukommen. Neben dem Ausbau des Portfolios auf Kuba sind unter anderem neue Projekte in Mexiko, auf Aruba, in der Dominikanischen Republik sowie auf Mallorca und Ibiza geplant.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen