17. Dezember 2018 – 17:34
Emirate planen Unterwasser-Schnellzug nach Indien
underwater-railway
Abb.: YouTube/National Advisor Bureau Limited

Die Vereinigten Arabischen Emirate und die indische Mega-City Mumbai könnten künftig durch einen Hochgeschwindigkeitszug verbunden werden. Entsprechende Pläne wurden kürzlich bei einem Kongress in Abu Dhabi vorgestellt. Die Züge, die unter Wasser durch Röhren geführt werden sollen, könnten die 2.000 Kilometer lange strecke innerhalb von zwei Stunden zurücklegen, erklärte Abdulla Alshehhi, Chef des Beratungsunternehmens National Advisor Bureau Limited. Neben Passagieren soll auch Fracht mit den Zügen transportiert werden. Konkret soll die Strecke von Mumbai nach Fujairah führen. Auf diese Weise könne Öl von den Emiraten nach Indien und während der Monsunzeit das überschüssige Wasser des Narmada-Flusses von Indien in die trockenen Emirate geschafft werden, so Alshehhi.

Der Mann ist übrigens für verrückte projekte bekannt. Ein weiteres, das er nach eigenem bekunden in der Pipeline hat, ist der Transport von Eisbergen aus der Antarktis in die Emirate, um daraus Süßwasser zu gewinnen. Eine Pilotphase soll in der zweiten Jahreshälfte 2019 gestartet werden.

Ein Video über das Projekt sehen Sie hier.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen