01. Februar 2019 – 14:11
Dubai kündigt nächstes Megaprojekt an
burj-jumeiradubai-holding
Abb.: Dubai Holding

Ganz in der Nähe des bekannten Burj Al Arab soll mit Burj Jumeirah ein weiterer Turm entstehen. Vorgestellt wurde das Projekt, wie in Dubai üblich, vom Herrscher des Emirates, Mohammad Bin Rashid Al Maktoum, persönlich. Standort des 550 Meter hohen Gebäudes ist der Al-Sufouh-Distrikt, die Fertigstellung ist für das Jahr 2023 geplant. Rund um den Wolkenkratzer soll ein neues Stadtviertel namens Downtown Jumeirah entstehen.

Burj Jumeirah2 Dubai Holding
Foto: Dubai Holding

Der Turm soll einer gemischten Nutzung aus Wohnungen, Büros, Hotels und Restaurants Platz bieten, kündigt die ausführende staatliche Dubai Holding an. Sein Design lehne sich an die Sanddünen der Wüste an, die Fassade werde mit digitalen Displays ausgestattet. Für zusätzliche touristische Attraktivität sollen diverse Aussichtsplattformen sorgen.

Eine gute Portion Personenkult lassen sich die Macher bei dem neuen Prestige-Objekt natürlich auch nicht entgehen. So ist die Basis des Gebäudes dem Fingerabdruck von Scheich Mohammed nachempfunden. Sie soll für diverse Veranstaltungen nutzbar und mit Springbrunnen und einem Amphitheater ausgestattet sein. Ringsherum sind Einzelhandelsgeschäfte geplant.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen