09. August 2018 – 10:25
Bei Ryanair streiken am Freitag die Piloten – 400 Flüge gestrichen
ryanairaircraftfotoryanair
Foto: Ryanair

Das kündigte die Vereinigung Cockpit (VC) am Mittwoch an. Der 24-stündige Arbeitskampf beginnt Freitag, 10. August, früh morgens um 3.01 Uhr und dauert bis Samstag, 11.  August um 2.59 Uhr. "Aufgerufen sind alle festangestellten Piloten, die an Ryanair-Stationen in Deutschland beschäftigt sind", teilte die Vereinigung Cockpit mit. Es seien alle Verbindungen der zehn deutschen Standorte betroffen, die in dieser Zeit abfliegen sollen. Auch in Belgien, Irland und Schweden wollen die Piloten von Ryanair am Freitag streiken. Auch die Piloten aus den Niederlanden haben am Donnerstagmorgen erklärt, dass sie sich den Streikmaßnahmen anschließen.

Ryanair kündigte unterdessen an, dass von deutschen Airports 250 Flüge gestrichen werden müssten. Das sei das komplette Programm, dass Ryanair an dem Tag mit Flugzeugen fliegen würde, die in Deutschland stationiert sind, sagte Marketing-Chef Kenny Jacobs. Dies betreffe alle Flughäfen bis auf Baden-Baden. Dort hätten die Piloten zugesagt, ihr Programm abzufliegen. Betroffene Kunden wurden noch am Mittwoch benachrichtigt und können kostenlos umbuchen, oder eine Rückerstattung erhalten. Am Samstag soll der Flugbetrieb normal weitergehen. Insgesamt sollen durch die Streikwelle 400 der insgesamt 2.400 Rxyanair-Flüge am Freitag ausfallen.

In dem Arbeitskampf geht es um bessere Gehälter und Arbeitsbedingungen bei der irischen Airline, die sich seit langem weigert, Tarifverträge für Flugbegleiter und Piloten abzuschließen. Die Gewerkschaften haben sich inzwischen europaweit untereinander abgesprochen und versuchen, nationale Tarifverträge abzuschließen. Die deutschen Piloten hatten sich bei der Urabstimmung zu 96 Prozent für einen Streik ausgesprochen. Die VC beklagte, dass Ryanair keinen konstruktiven Vorschlag gemacht habe, um den Streik zu vermeiden. Aus Sicht von Ryanair ist der Streik unnötig, weil ein überarbeitetes Angebot für einen Tarifvertrag vorliege.

THo

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen