11. Dezember 2018 – 17:15
Australiens Norden rüstet sich für Wirbelsturm "Owen"
cyclone-owen-bureau-of-meteorology
Abb.: Bureau of Meteorology Queensland

Queensland und der benachbarte australische Bundesstaat Northern Territory werden zum Ende der Woche vom wiedererstarkten Tropensturm "Owen" heimgesucht und bereiten sich auf heftige Regenfälle und orkanartige Winde vor. Laut Vorhersage erstarkt der Zyklon über dem Golf von Carpentaria im Norden Australiens und trifft vermutlich am Freitag in der Region um Kowanyama an der Ostküste des Golfes im Bundesstaat Queensland auf Land. Von dort aus bewegt er sich in südöstlicher Richtung weiter.

Es dürfte sich um das stärkste Unwetter im Nordosten Australiens handeln, seit Zyklon "Debbie" im März über Queenslands Küste raste. Bereits im von Mittwoch an ist laut Meteorologen mit starken Regenfällen zu rechnen, die Überschwemmungen, Sturzfluten und Erdrutsche auslösen können. Zum Wochenende wird mit bis zu 85 Litern Wasser pro Quadratmeter gerechnet. Auch Sturmschäden sind zu erwarten. Auf den Straßen und an den Flughäfen entlang der Küste von Queensland muss mit Einschränkungen gerechnet werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen