21. November 2018 – 14:13
Argentinische Transportarbeiter wollen am 27. November streiken

Zwei argentinische Transportarbeitergewerkschaften und der allgemeine Gewerkschaftsbund des Landes haben für nächsten Dienstag, den 27. November zu einem landesweiten Streik aufgerufen. Er soll vor allem die morgendliche Rush Hour betreffen und den gesamten Verkehr, sowohl an Land als auch in der Luft und zu Wasser, lahmlegen. Reisende, die an diesem Tag von, nach oder in Argentinien unterwegs sind, sollten ihre Flugpläne überprüfen. Es sei mit empfindlichen Störungen zu rechnen, berichten argentinische Medien.

Der Streik richtet sich gegen den Präsidenten Mauricio Macri, den die Transportbediensteten beschuldigen, ein angekündigtes Versprechung zur Begrenzung ihrer Einkommenssteuer nicht eingehalten zu haben. Außerdem werfen die Gewerkschaften der Regierung vor, sich in laufende Tarifverhandlungen einzumischen und Rentenkürzungen zu planen.

Zuletzt war es am 2. und am 8. November zu Streiks des Personals der staatlichen Fluggesellschaft Aerolineas Argentinas gekommen. Beim ersten, etwa dreistündigen Streik waren rund 30, beim zweiten Ausstand, der elf Stunden dauerte, 250 Flüge ausgefallen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen