06. Juni 2018 – 17:05
Wie Virgin Voyages das Kreuzfahrtdesign revolutionieren will
virginvoxyages
Abb.: Virgin Voyages

Dass Virgin-Chef Richard Branson lieber klotzt als kleckert, ist bekannt. Und so beauftragte der Multi-Unternehmer nicht eine, sondern gleich drei renommierte Design-Firmen mit der Gestaltung des Interieurs des ersten Schiffes seiner Kreuzfahrtflotte bei Virgin Atlantic: Rom und Williams, Tom Dixons Design Research Studio und Concrete Amsterdam.

Bewusst habe man sich entschieden, einzelne Bereiche von verschiedenen Designern entwickeln zu lassen, sagt die Design-Chefin der Reederei, Dee Cooper. Alle drei zeichneten sich dadurch aus, dass sie rund um den Globus „Lifestyle-Orte“ entworfen hätten, die man liebe. Auf Designer, die sich üblicherweise mit der Innenausstattung von Kreuzfahrtschiffen befassten, habe man verzichtet, weil Virgin Atlantic die Kreuzfahrtbranche herausfordern und nicht bestehende Konzepte nachahmen wolle.

Erste Eindrücke von den Entwürfen finden Sie hier.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen