04. Juni 2018 – 07:51
Weiter Ausfälle nach Blackout am Flughafen Hamburg

Der Totalausfall des Hamburger Flughafens am Sonntag führt auch heute zu Flugausfällen und Verspätungen. Zwar läuft der Betrieb seit 6 Uhr wieder, doch bis der Flugplan eingehalten werden kann, dürfte es noch dauern. So müssen umgeleitete Maschinen erst wieder nach Hamburg geflogen werden. Vor den Check-in-Schalter bildeten sich heute Morgen lange Schlangen.

„Passagiere, die von Flugausfällen am Sonntag betroffen waren oder für Montag einen Flug ab Hamburg gebucht haben, werden gebeten, sich noch vor der Anreise zum Airport mit ihrer Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen“, rät der Flughafenbetreiber. Informationen über den aktuellen Stand der Flüge gibt es auf der Website des Flughafens Hamburg.

Rund 30.000 Passagiere waren von der Schließung des Hamburger Flughafens betroffen. Rund 340 der rund 400 gestern geplanten Starts und Landungen fielen aus. Nach Angaben des Flughafens hatte am Sonntag um 9:30 Uhr ein Kurzschluss zum Stromausfall in allen Terminals geführt. Da die Ursache auf die Schnelle nicht ausgemacht werden konnte, beschloss der Airport eine halbe Stunde später, den Flugbetrieb für den restlichen Tag einzustellen.

„Die Ursache für den Kurzschluss wurde gefunden. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass alles schnellstmöglich wieder reibungslos läuft“, twitterte der Airport gestern Abend. Gegen 3 Uhr heute Nacht fiel dann die Entscheidung, den Flughafen am Orgen wieder zu öffnen. Was den Blackout ausgelöst hat, dazu äußert sich die Flughafengesellschaft nicht.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen