31. Dezember 2017 – 14:12
Was Touristiker für das Jahr 2018 erwarten

"Die große Frage wird sein 'Wie buche ich?' und weniger 'Was buche ich?' Ich erwarte eine deutliche und nachhaltige Verschiebung ins Internet. Wir sehen das am Buchungsverhalten auf tui.com und bei den OTAs. Online wächst überproportional.“
Marek Andryszak, Vorsitzender der Geschäftsführung TUI Deutschland

"Die Ziele, die bereits im vergangenen Sommer stark nachgefragt waren, liegen auch im nächsten Jahr weiter im Trend. Dafür haben wir uns mit einem massiven Ausbau der exklusiven Hotelkapazitäten und Vollcharter im Flugbereich gewappnet.“
René Herzog,
CEO Central Europe DER Touristik

"Der Trend geht zu maßgeschneiderten Paketen mit inkludierten Mehrwerten.“
Stefanie Berk, Geschäftsführerin Thomas Cook Deutschland

"Die Kunden kehren in die Ziele des östlichen Mittelmeeres wie Türkei und Ägypten zurück. Insbesondere für Familien gibt es zu dem guten Preis-Leistungsverhältnis dieser Länder kaum Alternativen.“
Dietmar Gunz, Inhaber und CEO FTI Group

 "Gerade nach den Turbulenzen des auslaufenden Jahres erwarten wir für 2018 wieder einen klaren Trend zu klassischen Pauschalreisen mit ihren Vorteilen wie Sicherheit und Planbarkeit. Zusätzlich wird das Vertrauen in starke Veranstaltermarken die Nachfrage nach Exklusivprodukten befeuern.“
Markus Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung Alltours

"Mallorca ist nicht nur zum Sommer ein Wachstumstreiber, sondern bei Schauinsland-Reisen auch im Winter. Vor zwei Jahren haben wir auf den positiven Trend einer sich abzeichnenden Saisonverlängerung aufgebaut und Hotels in der Region Paguera bereits im Winter geöffnet.“
Gerald Kassner, Inhaber und Geschäftsführer Schauinsland

 "2018 wird ein Europa-Jahr! Neben beliebten Destinationen am westlichen Mittelmeer wie Italien und Spanien setzt insbesondere Griechenland seinen Aufschwung fort. Auch die Thematik des Overtourism in manchen Destinationen wird uns in der Branche weiter beschäftigen.“
Peter-Mario Kubsch, Inhaber und Geschäftsführer Studiosus

"Die Nachfrage für das nächste Jahr entwickelt sich sehr positiv. Der Trend geht im Winter sicherlich stark zu Fernreisen, insbesondere der Indische Ozean ist gefragt. Die Türkei erholt sich leicht für den Sommer 2018. Weiterhin positiv entwickeln sich Ziele in Griechenland und Tunesien. Spanien bleibt stark nachgefragt.“
Achim Schneider, Geschäftsführer Vtours

"Bei den Passagierzahlen erwarten wir auch für das nächste Jahr einen Rekord, wir wachsen mit hohem Tempo. Nächstes Jahr werden wir 8000 neue Mitarbeiter einstellen.“
Carsten Spohr, CEO Lufthansa, in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“

"Wir gehen davon aus, dass die Mittelmeerziele wie zum Beispiel Spanien und Griechenland auch im kommenden Jahr wieder die beliebtesten Flugpauschalreiseziele sein. Auch der von Ägypten, Tunesien und der Türkei eingeschlagene Wachstumskurs wird sich aller Voraussicht nach 2018 weiter fortsetzen. Insgesamt rechnet der DRV für das Touristikjahr 2017/18 erneut mit einem Plus.
Norbert Fiebig, Präsident Deutscher Reiseverband (DRV)

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen