23. Mai 2018 – 17:58
Tui strukturiert Vorstandsaufgaben neu

Mit dem Neu-Zuschnitt der Vorstandsressorts wolle Tui-Vorstandschef Fritz Joussen "die Dynamik im Konzern stärken und weiter ausbauen“, heißt es. Die neue Organisation folge der Transformation des Konzerns und seiner Geschäftsfelder. Die bisherige Organisation der Vorstandsressorts entsprach  weitestgehend noch dem Zuschnitt nach der Übernahme der früheren britischen Tui Travel durch die Tui AG Ende 2014.

Zusammenführung der Märkte in einem Ressort. Die weltweiten Veranstalteraktivitäten des Konzerns werden nun  unter einem Dach im Vorstandsressort Märkte & Airlines von David Burling gebündelt. Burling übernimmt zusätzlich zu seiner heutigen Verantwortung für die Region Nord (UK & Irland, Nordische Länder, Kanada und Russland) auch die Verantwortung für die Region Zentral (Tui Deutschland, Österreich, Schweiz und Polen). Die Region West (Frankreich, Belgien, Niederlande), die im Ressort von CEO Fritz Joussen angesiedelt ist, erhält eine zweite Berichtslinie in das Märkte-&-Airlines-Ressort. Mit der Bündelung der Märkte und ihrer Airlines in einem Vorstandsressort solle die Zusammenarbeit zwischen den Tui-Landesgesellschaften weiter gestärkt, kündigt Joussen an. Ziel sei es, bei Vertrieb, Marketing und Marktinnovationen künftig stärker Synergien zu nutzen und lokale Erfolgsmodelle schneller international in die Töchtern zu übertragen. Kenton Jarvis übernimmt im Ressort von Burling den Posten des CEO Aviation. Er soll zusätzlich als Business Improvement Director Markets einen Fokus auf Effizienzpotentiale der Landesgesellschaften und deren Realisierung legen.

Produkte und Urlaubserlebnisse in einem Ressort. Die Produkte des Konzerns werden im erweiterten Vorstandsressort „Hotels & Resorts, Cruises & Destination Experiences“ unter der Verantwortung von Sebastian Ebel zusammengeführt. In Ebels Ressort liegt dann nicht nur die Verantwortung für die konzerneigenen Hotelmarken Tui Blue, Riu, Robinson und Magic Life sondern zusätzlich auch die Führung der Marken Sensimar, Sensatori und Family Life. Auch der globale Hoteleinkauf wechselt neu in das Vorstandsressort von Ebel. Der Bereich Tui Tours, der das wachsende Rundreiseportfolio des Konzerns bündelt, wechselt nun ebenfalls in den Vorstandsbereich von Ebel. Die Tochtergesellschaften Tui Cruises und Hapag-Lloyd Cruises bleiben ebenfalls in seinem Ressort angesiedelt.

Peter Krüger, bislang Group Director Investor Relations und Mergers & Acquisitions, soll zusätzlich die Verantwortung für den Strategiebereich der Tui Group übernehmen. Henrik Homann, der bisher Strategie und Airlines verantwortete, verlässt das Unternehmen.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen