22. März 2018 – 18:14
Miles & More will aus Kundendaten mehr Kapital schlagen
milesmore
Foto: Privat

Das Lufthansa-Kundenbindungsprogramm Miles & More will nach einem Bericht der Zeitschrift "Capital" die Analyse von Kundendaten weiter ausbauen. Vielflieger sollen laut dem Bericht weitere Zusatzangebote bekommen, die in erster Linie von Lufthansa und Airlines stammen, die an dem Program teilnehmen, aber auch von externen Partnern. „Capital“ zitiert  Geschäftsführer Roland Adrian mit der Aussage, das „Asset“ von Miles & More sei "die offene Tür zu den Kunden“. Neben dem Ausbau des Stammgeschäfts mit Bonusmeilen wolle Adrian die Methode zur Analyse, Aufbereitung und Vermarktung von Daten künftig auch außerhalb des Miles & More-Programms für andere Branchen anbieten.

Die Voraussetzungen dafür sind gut, denn Lufthansa besitzt über Miles & More eine Riesenmenge an Kundendaten – von Kontaktdaten über Vielfliegerstatus und Reisegewohnheiten bis hin zum Aufenthaltsort. Man wolle „die Präferenzen der Kunden möglichst gut kennenlernen“, erklärt Adrian gegenüber dem Blatt. So könnten künftig auch "mehr Services für alle" angeboten werden. Für die Airlines werde es in Zukunft noch wichtiger, den Kunden "sehr individuelle Angebote zu machen". Für andere Unternehmen sei der direkte Zugang zu dieser Kundengruppe aber auch attraktiv.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen