03. April 2018 – 17:24
Ingo Burmester wird Thomas-Cook-Chef für den britischen Markt
burmesteringofotothomascook
Ingo Burmester – Foto: Thomas Cook

Ingo Burmester, derzeit Chef der Sparte Hotels & Resorts, übernimmt bei Thomas Cook zusätzlich die Rolle als Chef für den britischen Quellmarkt und wird damit Nachfolger von Chris Mottershead. Dieser soll sich nun ausschließlich auf seine konzernweite Rolle als Chief of Product and Operations konzentrieren. Zu seinen Aufgaben gehörten damit die Straffung des Hotelportfolios auf eine Kerngruppe von eigenen Marken- und ausgewählten Partnerhotels sowie die Entwicklung des Destination-Management-Geschäfts, so der Konzern.

Burmester kam Anfang 2017 zu Thomas Cook. Er habe "die Aussichten für Thomas Cook Hotels & Resorts positiv verändert, das Führungsteam neu aufgestellt und eine Allianz mit der Schweizer Investmentgesellschaft LMEY geschlossen, um einen gemeinsamen Hotelfonds zu schaffen“, lobt ihn das unternehmen in einer Mitteilung. Vor seinem Wechsel zu Thomas Cook war Burmester unter anderem Touristik-Chef bei Tui Deutschland und leitete die Tui-Clubmarke Robinson.

Eigentlich hätte Andrew Flintham Burmesters neue Rolle im März übernehmen sollen. Er hatte im Oktober den Rivalen Tui verlassen und war bereits offiziell als Nachfolger von Mottershead vorgestellt worden. Doch Flintham überlegte es sich anders und arbeitet nun als Chef für Großbritannien und Irland wieder für Tui.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen