28. März 2018 – 13:15
FTI startet Pep-Offensive für den Sommer
reindlrichardfti
Richard Reindl

FTI will Mitarbeitern von Reisebüropartnern im Laufe der Sommersaison 4.000 Reisen zu besonders günstigen Konditionen verkaufen. Dafür nimmt der Veranstalter laut Vertriebschef Richard Reindl "ein mittleres sechsstelliges Budget“, also rund eine halbe Million Euro, in die Hand. Bereits im laufenden Winter hätten rund 2.000 Reiseprofis von den FTI-Peps Gebrauch gemacht berichtet Reindl.

Mit den Sonderkonditionen will Reindl dem Vertrieb vor allem Häuser, mit denen FTI intensiv zusammenarbeitet, sowie die Hotels der rasch wachsenden Eigenmarke Labranda vertraut machen. Erste Stichproben von Gloobi.de ergaben, dass die angebotenen Eckpreise tatsächlich deutlich unter den üblichen Marktpreisen liegen – was bei Peps keineswegs so selbstverständlich ist, wie man annehmen könnte. So kostet eine Woche AI-Urlaub im Vier-Sterne-Hotel in Bodrum inklusive Flug ab 249 Euro pro Person, Kinder zahlen 99 Euro. Reine Hotelarrangements auf Mallorca in dem von der Gruppe exklusiv belegten 3,5-Sterne-Hotel HSM Son Veri an der Playa de Palma sind ab 29 Euro pro Nase für drei Nächte und ab 69 Euro für sieben Nächte zu haben. Und auf Gran Canaria und Fuerteventura hat FTI Hotels mit unterschiedlichen Verpflegungspaketen und Flug ab 259 Euro pro Woche im Angebot.

Voraussetzung für die Buchung eines Peps ist ein FTI-Mindestumsatz von 15.000 Euro sowie eine Mitgliedschaft im "Orange Experts Club", die unter www.ftigroup-service.de/fti/expedienten/oec-de beantragt werden kann. Anmeldungen und Stornobedingungen unter www.ftigroup-service.de/mein-expi-bereich/peps.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen