Drucken
12. März 2018 – 13:33
Europa-Incoming feiert bei Kunden aus Übersee starkes Wachstum
incoming-europa
Grafik: Forwardkeys

Nach Zahlen des Marktforschungsunternehmens Forwardkeys stieg die Zahl internationaler Ankünfte in Europa im letzten Quartal 2017 gegenüber dem Vorjahresquartal insgesamt um sieben Prozent. Bei Besuchern aus fernen Quellmärkten lag der Zuwachs bei 14 Prozent, während die Zahl der innereuropäischen Ankünfte lediglich knapp drei Prozent zulegte. Am stärksten performten Asien und Ozeanien mit fast 19 Prozent mehr Europa-Reisenden, gefolgt von Mittel- und Südamerika (+15,7%) und Afrika (+15,2&). Die Einreisen aus Nordamerika überflügelten die des Jahres 2016 um zehn Prozent.

Nach Erkenntnissen der Marktforscher hält der positive Trend in diesem Jahr an. Demnach liegen die Buchungen für das europäische Incoming-Geschäft im fast zehn Prozent über dem Wert des vergangenen Jahres. Weiterhin sei dabei die Langstrecke mit Zuwächsen um 13,3 Prozent die treibende Kraft.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen