16. Februar 2018 – 19:13
Condor vermarktet Lauda-Motion-Flüge
niki-lauda-copyrigh-and-zehetbaue-flickrcomcreativecommon-55208-detail
Niki Lauda – Foto: André Zehetbauer/Flickr/Creative Commons

Ferienflieger Condor vermarktet einen Teil der Flüge des Niki-Nachfolgers Lauda Motion über die Website und in Reisebüros. Dabei handelt es sich um Kurz- und Mittelstreckenflüge ab Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und Basel nach Mallorca und Ibiza sowie nach Málaga auf dem spanischen Festland. Weitere Abflughäfen und Urlaubsziele sollen folgen.

Inhaber Niki Lauda erklärt dazu, er setze "große Erwartungen in die Kooperation mit Condor". Lauda Motion werde "mit dem besonderen Spirit und Service an Bord Trends setzen", verspricht er. Insgesamt erhält Condor damit 56 zusätzliche Verbindungen zu spanischen Destinationen. Die Lauda-Motion-Angebote sind mit Condor-Flügen kombinierbar. Sie sind wie die Condor-Flüge zum "Economy-Light“-Tarif buchbar sowie in der Economy und Premium Class. Der "Economy-Light"-Tarif gilt für Passagiere, die lediglich mit Handgepäck reisen. In der Economy Class können Fluggäste zusätzlich 20 Kilogramm aufzugebendes Gepäck transportieren und in der Premium Class gibt es einen freien Sitzplatz in der Mittelreihe sowie ein Menü inklusive Getränken an Bord. Die Betreuung der Lauda-Motion-Kunden erfolgt bei den über Condor gebuchten Flügen über das Condor Service Center. Dort können sich die Fluggäste vor, während und nach der Reise beraten lassen.

Condor werde neben der Vermarktung auch ausgewählte operationelle Funktionen wie die Verkehrsleitstelle oder die Crewplanung als Dienstleister für Lauda Motion übernehmen, kündigt die Thomas-Cook-Airline an.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen