06. März 2018 – 10:21
AUA: Gewerkschaft sagt Betriebsversammlungen ab

Die für  Dienstagabend und Mittwochmorgen am Flughafen Wien geplanten Betriebsversammlungen des Personals von Austrian Airlines finden nicht statt. Grund ist nach Angaben der Gewerkschaft Vida eine Erkrankung des Betriebsratsvorsitzenden. "Wir müssen die für heute und morgen geplanten Betriebsversammlungen am Flughafen Wien leider kurzfristig absagen", so Johannes Schwarcz, Vorsitzender des Fachbereichs Luftfahrt in der Gewerkschaft Vida. Die rechtliche Grundlage, die Betriebsversammlung abzuhalten, sei angesichts der Erkrankung des Vorsitzenden nicht mehr gegeben. "Wir bemühen uns, die Betriebsversammlungen in nächster Zeit nachzuholen. Noch heute beginnen wir mit den Beratungen darüber", heißt es weiter. Ursprünglich waren wegen der geplanten Versammlungen rund 140 AUA-Flüge gestrichen worden. Die Flüge fallen trotz der vertagten Betriebsversammlungen aus.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen