Der neue Reise vor 9 Magazin ist da!

25. Januar 2018 – 18:28
Amadeus bringt Lösung für Umsetzung des neues Reiserechts

Der "Amadeus Form Wizard" soll für Nutzer von Amadeus und Traveltainment die von der neuen Rechtsprechung geforderten Formblätter software-gestützt in den Beratungsprozess integrieren. Sie kann sowohl im stationären Vertrieb als auch von Online-Reisebüros mit Traveltainment-IBE genutzt werden. Die Formblätter dokumentieren die Art der angebotenen Reise und die damit verbundenen Verbraucherrechte.

Stationäre Reisebüros können die Formblätter innerhalb der Amadeus Selling Platform erstellen, kündigt Amadeus an. Sie seien dafür also nicht an die Nutzung eines Mid-Office-Systems gebunden. Damit die Anforderungen der Richtlinie am Counter allerdings richtig umgesetzt werden könnten, sei "die Kooperation aller Beteiligten nötig", heißt es von Amadeus. Denn das Tool könne nur dann ein korrektes Ergebnis anzeigen, wenn Reiseveranstalter entsprechende Informationen lieferten – wie beispielsweise die Kennzeichnung als Pauschalreise, und wenn Reisebüro-Mitarbeiter Angaben zum Ablauf des Verkaufsgesprächs notierten. Auf dieser Grundlage könne der "Form Wizard" zum Beispiel entscheiden können, ob ein Formblatt erforderlich sei, und wenn ja, welches.

Die neue Lösung werde die Umsetzung der EU-Pauschalreiserichtlinie "ein großes Stück voranbringen", kündigt Uta Martens, Geschäftsführerin von Amadeus Germany, an. "Natürlich bedeutet die neue Vorschrift zusätzliche Arbeit bei der Vermittlung von Reisen. Unsere Lösung wird aber durch größtmögliche Automatisierung dafür sorgen, dass die Mehrarbeit auf ein Minimum beschränkt bleibt."

Online-Reisebüros mit einer Traveltainment-IBE, die keine eigene technische Lösung zur Umsetzung der EU-Pauschalreiserichtlinie entwickeln, könnten den "Form Wizard“ ebenfalls nutzen", sagt Oliver Rengelshausen, Geschäftsführer von Traveltainment. Damit stellten sie sicher, dass ihre Online-Kunden nach den neuen Vorgaben beraten werden.